Höfn ist Ausgangsort wenn es um Gletscherwanderungen und der Vogelwelt geht

Höfn ist ein guter Ausgangsort, wenn es um Gletscherwanderungen geht, und auch wer die Vogelwelt Islands kennenlernen möchte, der ist in Höfn gut aufgehoben. Eistaucher kann man in der Umgebung von Höfn sehen, aber auch Seeschwalben und Singschwäne. Höfn, am Fuße des Vatnajökull gelegen, ist ideal, um die Eiswelt Islands zu erkunden.

Kennt ihr schon die beeindruckende Silfra Spalte auf Island?

 

Tauchen zwischen zwei Kontinenten

 

Die Silfra Spalte auf Island:  Hier trifft die Kontinentalplatte Amerikas auf die Europas und ihr könnt mittendrin durchtauchen!

 

Die Silfra-Spalte ist eine spaltenförmige, kilometerlange Verwerfung im isländischen Þingvellir-Nationalpark, die in den Þingvallavatn mündet. Entstanden ist die Spalte durch das Auseinanderdriften der Nordamerikanischen und der Eurasischen Platte. Sie wird jährlich um rund 7 mm breiter.

 

Im Westen des isländischen Hochlands, nahe des Langjökull Gletschers, liegt der Ort, an dem die amerikanische auf die europäische Kontinentalplatte trifft. Vor etwa 135 Millionen Jahren entstand die Silfra Spalte durch den Kontinentaldrift der nordamerikanischen und eurasischen Platte, die bis dahin Teil des Riesenkontinents Pangaea waren.

 

 

Die Silfra Spalte befindet sich inmitten des Thingvellir Nationalparks, in dem sich unter anderem auch vier aktive Vulkanzonen befinden. Der Nationalpark, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist einer der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten Islands, denn hier gibt es den berühmten Wasserfall Gullfoss zu bestaunen, an dem ihr vorbeikommen müsst, wenn ihr Island besucht.

 

 

6 tägiges Island Abenteuer auf der Ringstraße ab Reykjavik